100 Jahre Erich Fried – eine Rückschau

Der Schwerpunkt 100 Jahre Erich Fried der Internationalen Erich Fried Gesellschaft und des Literaturhaus Wien hat einmal mehr gezeigt, dass der österreichische Dichter Erich Fried  (* 6. Mai 1921 in Wien; † 22. November 1988 in Baden-Baden), der längst in den Kanon der deutschsprachigen Literatur eingegangen ist, seine Leserinnen und Leser nach wie vor in den Bann schlägt und Inspiration für die gegenwärtige Dichtkunst ist.
Zum Auftakt wurde die Verleihung des Erich Fried Preises 2020, die infolge der Pandemie verschoben werden musste, nachgeholt.
Ein besonderer Dank geht an alle Teilnehmer/innen: Bardo Böhlefeld, Klaus Fried, Maja Haderlap, Josef Haslinger, Ulrich Hoinkes, Günter Kaindlstorfer, Volker Kaukoreit, Esther Kinsky, Michael Omasta, Teresa Präauer, Danielle Proskar, Robert Schindel, Susanne Schüssler, Daniela Strigl, Ralph Wieser, Herbert J. Wimmer.


 

Bildergalerie

Hinweis: Alle Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne Einwilligung des Fotografen Lukas Dostal weder übernommen noch verwendet werden!

Erich Fried Preis 2020

Schwerpunkt 100 Jahre Erich Fried